Corona-Virus - Dr. med. B. Mertens

Informationen zum Corona-Virus


Liebe Patienten,

wir möchten Sie hier zum aktuellen Corona-Virus auf dem aktuellsten Stand halten.


Stand der Informationen 20.03.2020 - Alle Informationen dienen zu Ihrer Unterstützung. Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität. Ebenso handelt es sich hierbei um keine rechtliche Beratung.
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU)

Grundsätzlich gilt:

> Sind Sie krank, weil Sie z.B. husten oder Fieber haben können wir Ihnen eine AU-Bescheinigung ausstellen.
> Zeigen Sie hingegen keine Symptome, können wir Ihnen keine AU-Bescheinigung ausstellen. Das gilt auch wenn Sie positiv auf den Corona-Virus getestet wurden.

Kann ich wenn ich mittelbaren Kontakt zu einem Verdachtsfall hatte, eine AU-Bescheinigung verlangen, wenn mein Arbeitgeber mich bittet, bis zum Vorliegen des Testergebnisses nicht zum Arbeitsplatz zu kommen?

Nein, ein Patient, der mittelbaren Kontakt – also Kontakt über eine weitere Person – zu einem Verdachtsfall hatte und selbst keine Symptome aufweist, erfüllt die Voraussetzungen der Arbeitsunfähigkeit nicht. Wenn der Arbeitgeber in diesen Fällen kein Homeoffice ermöglicht, den Patienten aber dennoch nach Hause schickt, befindet sich der Arbeitgeber im sogenannten Annahmeverzug und muss weiterhin das Gehalt zahlen.

Dies gilt im Übrigen auch für Patienten, die unmittelbaren Kontakt zu einem Verdachtsfall hatten und selbst keine Krankheitssymptome aufweisen.

Quarantäne und AU

a) keine Symptome

Befinden Sie sich aufgrund des Coronavirus in einer behördlich angeordneten Quarantäne und weisen keine Krankheitssymptome auf können wir Ihnen keine AU-Bescheinigung ausstellen.
Dies gilt auch wenn Sie positiv auf den Coronavirus getestet wurden aber keine Symptome zeigen.

In diesem Fall ist die Entgeldfortzahlung durch den Arbeitgeber über die Entschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz gesichert. Sie reichen dazu den behördlichen Bescheid über die Anordnung der Quarantäne beim Arbeitgeber ein. Der Arbeitgeber wiederum kann sich die Lohnfortzahlung über die zuständigen Behörden erstatten lassen.

b) entwickelte Symptome

Erkranken Sie während der Quarantäne besteht von diesem Zeitpunkt an eine Arbeitsunfähigkeit. Eine AU-Bescheinigung ist dann trotz Quarantäne erforderlich.